Aktuelles

Schnelle Füße für die gute Hand

Rhein-Berg Runners Spendenlauf für den guten Zweck

Auch die Rhein-Berg Runner vermissen – wie so viele Sportler – die gewohnten  Wettkämpfe. Schnell war die Idee eines virtuellen Vereins-Events in Form eines Spendenlaufs für den guten Zweck geboren. Ziel war es, dass jeder Rhein-Berg Runner Spendenläufer vorab Sponsoren im Familienkreis, bei Freunden und Bekannten findet, die einen bestimmten Spendenbetrag pro gelaufenen Kilometer zusagen.

So starteten schließlich hochmotivierte RBR-Spendenläufer alleine oder in Kleingruppen zu ihrem Lauf und sammelten ihren individuellen Spendenbetrag. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die, zur Schnapszahl aufgerundete, erlaufene Spendensumme beträgt 1.111 Euro! 
Der Spendenlauf-Erlös wird einem lokalen Förderprojekt für eine therapeutische Maßnahme im Heilpädagogischen Kinderdorf Biesfeld der Stiftung „Die Gute Hand“ zugute kommen. Eine der zahlreichen Maßnahmen der Stiftung ist der Bau und Unterhaltung eines Hühnergeheges im Kinderdorf. Dieses Projekt fand bei den Rhein-Berg Runner viel Zuspruch!
Catja Teicher, Leiterin der Stabsabteilung Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising der Stiftung „Die gute Hand“, bedankte sich bei der Spendenübergabe recht herzlich für die Spende. Eine Einladung zur Besichtigung des Hühnergeheges nach Fertigstellung vor-Ort wurde von den Rhein-Berg Runner angenommen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und die Parteien sind Glücklich!

Das Ergebnis: Martin Koller und Alexander Hörniss nach der Fertigstellung im September Foto: Ralf Teichert