RHEIN-BERG RUNNERS - RBR-Jugend mit großartigen 4 Startern bei den LVNJugendmeisterschaften der U16 vertreten

RBR-Jugend mit großartigen 4 Startern bei den LVNJugendmeisterschaften der U16 vertreten

Am 03.03.2018 fand in der Leichtathletikhalle im Arena Sportpark Düsseldorf die LVN-Jugendhallenmeisterschaft der U16 mit ca. 450 Teilnehmern statt.

Im Vorfeld schafften mit Eva Leifeld, Jonas Schaffrath, Lukas vom Lehn und Lukas Gardeweg gleich 4 Nachwuchsathleten der Rhein-Berg Runners die Qualifikation zum 800m Lauf ihrer Altersklassen.

Den Anfang machte Eva Leifeld (2004) im ersten von zwei anstehenden Rennen der W14 mit jeweils 7 Starterinnen. Vom Start weg konnte sich Eva im zweiten Drittel des Teilnehmerfeldes platzieren und ging mit einer guten Durchgangszeit von 1:16min in die entscheidenden letzten beiden Runden des Rennens. Leider konnte Eva ihre Geschwindigkeit in der Folge nicht halten und viel immer weiter zurück. Schließlich finishte Eva als siebte ihres Rennens (13.W14) in einer Zeit von 2:40,98min.

Im Lauf der M14 musste sich Jonas Schaffrath (2004) gegen 8 weitere Starter durchsetzen. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurde von der Evolvente aus gestartet, mit Jonas auf der Außenbahn. Somit durfte er erst nach der ersten Kurve auf die Innenbahn und entschied sich vom Start weg zu einem offensiv geführten Lauf. Dies hatte zur Folge, dass Jonas als Erster, nach viel zu schnellen 29 Sekunden, in die zweite Runde ging. Im weiteren Rennverlauf fand Jonas in seine anvisierte Pace und ging mit einer Durchgangszeit von 1:03min als Zweiter in die letzten beiden Runden. Jedoch machte sich jetzt das viel zu offensive Tempo der ersten Runde bemerkbar und Jonas viel bis auf Platz 4 zurück. In der Schlussrunde wollte Jonas nochmal angreifen, kam aber durch einen leichten Rempler in der vorletzten Kurve aus dem Tritt und stolperte. Schließlich finishte Jonas als Sechster seiner Altersklasse in einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:20,64min.

Im darauffolgenden Rennen der M15 mussten sich Lukas Gardeweg (2003) und Lukas vom Lehn (2003) gleich gegen 9 weitere Läufer
durchsetzen. Auch hier erfolgte aufgrund der Teilnehmerzahl der Start an der Evolvente. Lukas G. kam gut in das Rennen und konnte sich im mittleren Läuferfeld platzieren. Für Lukas vom Lehn begann das Rennen im hinteren Drittel. Im weiteren Rennverlauf schaffte es Lukas G. sich langsam nach vorne zu arbeiten, wohingegen Lukas vom Lehn der hohen Geschwindigkeit Tribut zollen musste und zurückfiel. Schließlich finishte Lukas G. in einem toll geführten Rennen in einer persönlichen Bestzeit von 2:14,09 min als vierter des Rennens. Lukas vom Lehn beendete sein Rennen als elfter in einer Zeit von 2:22,41min.

Unsere Partner