35. Bahnlaufserie – Tag 3

Lucas Hemkes mit neuer Bestzeit über 1500 m

 

Am dritten Tag der Bergisch Gladbacher Bahnlaufserie gab es bedingt durch andere Laufwettbewerbe (Firmenlauf Köln, Stadtlauf Berg. Gladbach, Brückenlauf Köln) und die von den Straßenläufern eher selten gelaufenen 10000 Bahnmetern eine geringere Teilnahme der Rhein-Berg Runners als an den beiden ersten Tagen der Serie.
Lukas Hemkes und Arthur Ralenovsky nahmen an den 1500 Meter Zeitläufen teil. Mit einer Zeit von 4:01,07 Minuten verfehlte Hemkes zwar das Ziel die 4 Minuten-Marke zu knacken, konnte mit dem Ergebnis aber erneut eine Bestleistung erreichen. Arthur Ralenovsky beendete das Rennen mit einer Zeit von 4:21,47 Minuten.
Der Nachwuchsläufer der Rhein-Berg Runners, Lukas Gardeweg, belegte im 800 m Schülerlauf in seiner Wertungsklasse M14 mit einer Zeit von 2:22,54 Minuten einen tollen 2. Platz.
Die Gast-Jugendlichen der Rhein-Berg Runners, die bei den Trainingseinheiten der Runners mit dem Trainergespann Thorsten Wienecke und Lothar Pöhlitz zusammenarbeiten, erreichten ebenfalls tolle Ergebnisse.

 

Die Ergebnisse der Rhein-Berg Runners vom 3. Tag der Bahnlaufserie:

1500 m

Lucas Hemkes 4:01,07 (MHK) Arthur Ralenovsky 4:21,47 (MHK)

800 m

Lukas Gardeweg 2:22,54 (M14)

800 m (Gäste)

Celine Schneider 2:35,18 (TV Scheven, W13)

Eva Leifeld 2:39,05 (TV Herkenrath, W13)

Lukas vom Lehn 2:25,04 (TV Herkenrath, M14)

 

Bestenliste 2017 der Rhein-Berg Runners 1500 m

4:01,07 Lucas Hemkes (1992)

4:17,65 Arthur Ralenovsky (1993)

4:28,73 Lukas Schommers (1993)

 

Firmenlauf B2Run

Am Donnerstag nahmen vier der Rhein-Berg Runners am zweitgrößten Firmenlaufevent Deutschlands teil, dem B2Run in Köln, mit 23.000 Teilnehmern. Sebastian Linden war über die 5,5 km lange Strecke der schnellste Runner mit einer Zeit von 18:49 Minuten und belegte Gesamtplatz 19, gefolgt von Oliver Bruns mit einer Zeit von 18:58 Minuten und Gesamtplatz 23 sowie Rene Grass mit 19:17 Minuten und Gesamtplatz 37.
Trainer Thorsten Wienecke nahm ebenfalls in Köln teil und konnte mit einer Zeit von 20:22 Minuten und Gesamtplatz 78 ein erfreuliches „Trainer-Ergebnis“ erzielen.

Unsere Partner